Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

10APR2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Es gibt Tage, die sind nur mittelgut. Wir können sie besser machen. Die Theologin Susanne Niemeyer hat eine ungewöhnliche Übung für ungewöhnliche Zeiten:

  1. 10 Sachen aufschreiben, die dich nerven. Wirklich nerven.
  2. Wähle die Sache aus, die am schlimmsten ist.
  3. Stell dir vor, jemand schreibt dir einen Brief und erklärt, warum gerade diese Sache eigentlich als großartig zu preisen ist, ein Geschenk, das dein Leben bereichern wird.
  4. Sei dieser Jemand und schreib diesen Brief.
  5. Sei dabei maßlos, übertrieben und verrückt.
  6. Den Brief an den Küchenschrank hängen und weitermachen.

Susanne Niemeyer, in: Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

https://www.kirche-im-swr.de/?m=32850
09APR2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

In Wahrheit könnte alles ganz anders aussehen, als wir denken. meint der Theologe Frank Muchlinsky:

In Wahrheit wirst du geliebt. In Wahrheit wollen die meisten Leute nett zu dir sein. In Wahrheit bist du schön. In Wahrheit wollen die meisten Menschen Frieden. In Wahrheit hast du viel, das du teilen kannst. In Wahrheit kannst du nett zu anderen sein. In Wahrheit kannst du vielen vertrauen. In Wahrheit lebst du in großer Sicherheit. In Wahrheit darfst du glücklich sein. In Wahrheit hast du unzählig viele Brüder und Schwestern. In Wahrheit ist die Liebe das Größte. In Wahrheit ist Gott bei dir.

Frank Muchlinsky, in: Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

https://www.kirche-im-swr.de/?m=32849
08APR2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Mit Großmut lebt es sich leichter. Wie das aussehen kann, das beschreibt die Theologin Susanne Niemeyer:

Verzichte auf dein Recht. Lass den Schnecken einen Kohl. Runde auf. Den Kleinkrämern schenk einen Cent. Die Großmäuler füttere mit Marshmallows. Gib jemandem den Vortritt. Liebe ohne Vorschuss. Verschenk den letzten Riegel Schokolade. Denk in Alternativen. Umwege führen manchmal zu ungeahnten Orten.

Susanne Niemeyer, in: Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

https://www.kirche-im-swr.de/?m=32848
07APR2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Manchmal sehnt man sich nach einem Engel, der hilft, weiß die Theologin Susanne Niemeyer. Und dann trifft man plötzlich auf einen Engel und es entsteht folgendes Gespräch:

„Warum warst du nicht da, als ich dich wirklich brauchte?“, rufe ich und bin wütend, richtig wütend. „War ich“, sagt der Engel. Ich finde, er klingt trotzig. Was nützt ein Engel, wenn ich ihn nicht erkenne? „Du solltest nicht nach einem Engel Ausschau halten, wenn du nach einem Engel Ausschau hältst.“ Ich frage ihn, wonach dann. Er zuckt mit den Schultern. „Du könntest mich in jedem vermuten.“ Er macht eine Pause, als warte er, dass sich der Gedanke in mir setzt. „Das würde alles verändern“.

Susanne Niemeyer, in: Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

https://www.kirche-im-swr.de/?m=32847
06APR2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Güte verwandelt Menschen und Beziehungen zum Guten, bringt etwas Neues ins Leben. Wie man sie in sein Leben lässt, beschreibt die Theologin Susanne Niemeyer:

Verschwende dich. Lobe jemanden über den grünen Klee. Mach ein Lächeln zu deinem Tagwerk. Gib jemandem frei. Hab den Himmel im Gepäck. Er trägt dich. Gib das Rechnen auf. Ein anderer kennt die Gleichungen. Streue deine Erwartungen in den Wind. Öffne dein Herz. Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

Susanne Niemeyer, in: Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

https://www.kirche-im-swr.de/?m=32846
05APR2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

An Ostern feiern wir, dass Unmögliches möglich ist. Weil Jesus durch sein Leben die Welt auf den Kopf gestellt hat. Was das für uns bedeuten kann, beschreibt Pfarrer Kurt Rainer Klein so:

Auch, wenn du dich auf den Kopf stellst, du kannst die Welt mit klaren Augen sehen. Auch, wenn du leicht in die Luft gehst, du kannst mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben. Auch, wenn du nichts von Musik verstehst, du kannst doch den richtigen Ton treffen. Auch, wenn du schlechte Karten hast, du kannst das Spiel am Ende gewinnen. Auch, wenn du einst über den Jordan gehst, du kannst sehr wohl im Himmel ankommen. Auch, wenn du nur senfkorngroßen Glauben hast, du kannst mit deinem Glauben Berge versetzen.

Kurt Rainer Klein, Berühre uns, Herr, sanft mit deinem Wort. Gebete und Texte für Gottesdienst und Andacht

https://www.kirche-im-swr.de/?m=32845
04APR2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

An Ostern feiern wir die Auferstehung. Auch im Alltag findet immer wieder Auferstehung statt. Der Pfarrer Kurt Rainer Klein beschreibt das so:

Wo eine zerbrochene Beziehung wieder neu belebt wird – da geschieht Auferstehung. Wo eine unüberwindliche Grenze plötzlich gegenstandslos wird – da geschieht Auferstehung. Wo eine verletzte Seele auf einmal heil wird – da geschieht Auferstehung.

Kurt Rainer Klein, Berühre uns, Herr, sanft mit deinem Wort. Gebete und Texte für Gottesdienst und Andacht

https://www.kirche-im-swr.de/?m=32844