Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

29FEB2020
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Udo Lindenberg hat in seinen gut siebzig Lebensjahren reichlich Höhen und Tiefen erlebt. Sich selbst beschreibt er als „pessimistisch oft im Denken, optimistisch in der Tat“. Und zu diesem Optimismus inspiriert ein Wort von Martin Luther:

Selbst wenn morgen nichts mehr ginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen. Es gibt keine Alternative zum Optimismus für mich. Die Alternative ist Resignation, Sodom und Gomorrha. Das können wir nicht verantworten, uns selber gegenüber nicht und allen Generationen, die nach uns kommen.

https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/menschen/2020/01/16/udo-lindenberg-und-der-glaube-hinterm-horizont-gehts-weiter/

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30390
28FEB2020
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Der Film „A beautiful mind“ erzählt die Lebensgeschichte des amerikanischen Mathematikers John Forbes Nash. Einerseits ein Genie der Zahlen und Fakten, andererseits ein kranker Mann, der fast ein Leben lang um seine seelische Gesundheit ringt. Regisseur Ron Howard lässt ihn zu folgender Erkenntnis kommen:

Ich habe immer an Zahlen geglaubt – an die Gleichungen, die Gesetze der Logik, die zur Vernunft führten. Aber nach lebenslangen Bestrebungen dieser Art frage ich, was ist die Logik in Wahrheit?

Wer entscheidet was Vernunft ist? Meine Suche führte mich durch das Physische, das Metaphysische, das Wahnhafte und wieder zurück. Und ich habe die wichtigste Entdeckung meiner Karriere gemacht. Die wichtigste Entdeckung meines Lebens:

Nur in den rätselhaften Gleichungen der Liebe kann man irgendwelche logischen Gründe finden.

https://starke-gedanken.de/filmzitate-eine-sammlung-der-schoensten-zitate-der-filmgeschichte/

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30389
27FEB2020
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Jahrelang hatte die amerikanische Sängerin Demi Lovato mit Depressionen und Drogen zu kämpfen. Beim diesjährigen Superbowl durfte die 27jährige die Nationalhymne singen. Für sie fast so etwas wie eine Auferstehung. Und dafür dankt sie Gott:

Ich habe versucht, Gott durch andere Erfahrungen zu suchen, sei es durch Beziehungen oder durch Substanzen. Doch ich habe erkannt, dass der Gott, den ich suche, der Gott, den ich liebe und der Gott, der mein Gott sein will, rund um die Uhr verfügbar ist, immer auf Armeslänge und ständig bei mir ist.

https://www.livenet.ch/themen/glaube/glaube/362181-sie_geht_in_die_gemeinde_und_hoert_gott_klarer.html

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30388
26FEB2020
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Campino ist der Frontmann der „Toten Hosen“. Aber nicht nur die Musik beschäftigt ihn schon ein Leben lang, sondern auch der Glaube. Vor einer achten Klasse erklärt er auch, warum:

Immer wieder in meinem Leben habe ich mich mit Glauben beschäftigt. Die Auseinandersetzung damit sollte meiner Meinung nach niemals enden.

Außerdem ist es nie zu spät, ein- oder auszusteigen in die Religionsdiskussion. Die Option, Glaube als Kraftquelle zu nutzen - da würde ich jedem raten, nicht so schnell die Tür davor zuzumachen.

https://promisglauben.de/campion-religionsfreiheit-gehoert-zu-den-wichtigen-werten

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30387
25FEB2020
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Am Aschermittwoch ist alles vorbei, heißt es in einem bekannten Faschingsschlager – also morgen. Dann geht der normale Alltag weiter. Der vielleicht wirklich gar nicht lustig ist. Mit seinen Sorgen und seiner Hoffnung wendet sich der Kabarettist Hanns-Dieter Hüsch im Gebet an Gott:

Du heilst die zerbrochenen Herzen, Gott,
und darum bitten wir dich:
dass wir nicht noch mehr zerbrechen.

Du verbindest unsre Wunden,
und deshalb bitten wir dich:
dass wir nicht noch weitere Wunden aufreißen.

Bei dir sind wir gut aufgehoben,
wenn wir singen und tanzen,
feiern und schunkeln –
vielleicht ein Fest der Befreiung.
Pass gut auf uns auf, Gott.

Hanns Dieter Hüsch, Uwe Seidel: Ich stehe unter Gottes Schutz. Psalmen für Alletage.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30386
24FEB2020
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Der Brite Thomas Henry Basil Webb ist mit nur 19 Jahren im 1. Weltkrieg gefallen. Und dennoch bleibt er in Erinnerung mit einem sehr lebensnahen Gebet, das er im Alter von 12 Jahren geschrieben hat.

Schenke mir, Herr, eine gute Verdauung und auch etwas zum Verdauen. Schenke mir die Gesundheit des Leibes und den nötigen Sinn dafür, sie zu erhalten. Schenke mir, Herr, eine einfache Seele, die alles Gute zu beherzigen weiß und sich angesichts des Bösen nicht leicht erschreckt, sondern vielmehr Wege findet, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen.

Gib mir eine Seele, der die Langeweile fremd ist und die weder Murren noch Seufzen noch Klagen kennt, noch die übertriebene Sorge um dieses sich breitmachende Etwas, das sich ,Ich‘ nennt. Schenke mir, Herr, den Sinn für Humor.

https://www.tag-des-herrn.de/content/das-innere-wolkenverhangen

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30385
23FEB2020
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

In dem Film „Ein verborgenes Leben“ spielt der Schauspieler August Diehl den österreichischen Landwirt Franz Jägerstätter. Der hatte als Christ aus Gewissensgründen den Kriegsdienst bei der Wehrmacht verweigert und wurde dafür 1943 hingerichtet. Und so hat sich August Diehl auf seine Rolle vorbereitet:

Ich habe sehr viel in der Bibel gelesen – auch noch während der Dreharbeiten, jeden Abend und jeden Morgen. Ich bin in Kirchen gegangen und habe mich gezwungen zu beten.

Zuvor hatte ich das noch nie getan, eine unglaubliche Erfahrung. Am Anfang habe ich mich lächerlich gefühlt. Aber diese Lektüre verströmt eine wahnsinnige Kraft – selbst dann, wenn man sie für sinnlos hält. Das Vaterunser ist ein unglaublicher Text, beinahe wie ein Mantra.

https://www.rnd.de/kultur/star-schauspieler-august-diehl-spielt-widerstandskampfer-franz-jagerstatter-S3IB27FDHBHGXJIKUDFVPEKUZ4.html

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30384