Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

26JUL2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Für den Start in die Arbeitswoche ein Segenswort aus Irland:

„Segen sei mit dir, der Segen des strahlenden Lichtes.
Licht sei um Dich her und innen in Deinem Herzen.
Sonnenschein leuchte Dir und erwärme Dein Herz, bis es zu glühen beginnt wie ein großes Torffeuer […].
Aus Deinen Augen strahle gesegnetes Licht, wie zwei Kerzen in den Fenstern eines Hauses, die den Wanderer locken, dort drinnen Schutz vor der stürmischen Nacht zu suchen.
Wen Du heute auch triffst, wenn Du über die Straße gehst – ein freundlicher Blick von Dir möge ihn treffen.“

Segen, Evangelisches Kirchengesangbuch. Ausgabe für die Landeskirche in Württemberg.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33583
25JUL2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Wozu kann es führen, wenn wir von unserem Nächsten nur Schlechtes denken? Dazu eine Geschichte des Psychotherapeuten Paul Watzlawick, der heute 100 Jahre alt würde:

Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Der Nachbar hat einen. Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar ihm den Hammer nicht leihen will? Gestern schon grüßte er ihn nur so flüchtig. Vielleicht war er in Eile. Aber vielleicht war die Eile nur vorgeschützt? [...]
Wenn jemand von ihm ein Werkzeug borgen wollte, er gäbe es ihm sofort. Und warum sein Nachbar nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen ausschlagen? [...]
Jetzt reicht’s ihm aber wirklich. Und so stürmt er hinüber, läutet, der Nachbar öffnet, doch noch bevor er “Guten Morgen” sagen kann, schreit ihn unser Mann an: “Sie können Ihren Hammer behalten, Sie Rüpel!”

Paul Watzlawick, In: Anleitung zum Unglücklichsein

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33582