Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR2 Wort zum Tag

„Sei nicht wählerisch, wenn Dir etwas in einer Krise hilft“, so könnte man frei übersetzen, was die Beatles in den wilden Zeiten des Flower Power gesungen haben: ""Whatever gets you through the night, it´s all right."
Nicht alles, was den Beatles durch ihre Nächte geholfen hat, war nachahmenswert. Das Beste davon ist heute noch ihre Musik. Lady Madonna oder Yesterday gehören auch in meinem spirituellen Notfallkoffer.
Einen solchen spirituellen Notfallkoffer hat jeder Mensch. Es ist sein Gelassenheitsprogramm für alle Fälle. Ressourcen, die ihm helfen, wenn ihn der Stress im Beruf bis in den Schlaf zu verfolgt, die familiären Sorgen vollständig im Griff haben, eine Krankheit sein ganzes Leben bestimmt.

In so einem spirituellen Notfallkoffer kann alles Mögliche sein:
Ein Stück Zartbitter-Schokolade, der Gutschein für die Schweigewoche im Kloster, ein angenehmer Duft, ein Gedicht von Hilde Domin, die Fernbedienung des Fernsehers, Espressotassen, der Schlüssel für das Motorrad, eine Zigarette, der Termin für die Shiatsu-Massage, Jogging-Schuhe, eine Flasche guter Lemberger, eine Kinokarte, die Telefonnummer eines guten Freundes, Aquarellblock mit Farben, ein Kletterseil.

In meinen spirituellen Notfallkoffer ist mein Lieblingsbibelvers: "Wo der Geist Gottes ist, da ist Freiheit". Und die Gesamtaufnahmen von Bachs Matthäuspassion, schon wegen der 16 Takte, die dort der Hauptmann unter dem Kreuz singt. Und Bachs Johannespassion, weil ich nicht ohne den Schlußchoral sein wollte "Ach Herr laß dein lieb Engelein an meinem End die Seele mein in Abrahams Schoß tragen". Der Skandal des Todes ist so schon schwer genug zu ertragen.

Ach, ja, die Gesangbuchlieder. Nicht alles, was Paul Gerhardt geschrieben hat, findet sich in meinem Koffer. Aber da, wo ich spüre, wie dieser vom dreißigjährigen Krieg schwer traumatisierte Mann um Fassung um seinen Glauben, seine Familie ringt da bin ich dabei. "Auch euch, ihr meine Lieben, soll heute nicht betrüben, kein Unfall und Gefahr. Gott laß euch selig schlafen, stell euch die güldnen Waffen ums Bett und seiner Engel Schar."

Man sollte also doch wählerisch sein, wenn man seinen spirituellen Notfallkoffer packt. Nicht alles, was einen durch die Nacht bringt, hilft auch gelassen zu werden und handlungsfähig in den Konflikten und Krisen, die zum Leben gehören. Bei der Bibel, Bach und Paul Gerhardt kann ich guten Gewissens sagen: It´s all right.
https://www.kirche-im-swr.de/?m=993