Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg. Ich mag dieses Gebet aus der Bibel. Es ist so wunderbar konkret:
Ein Wort- wie eine Leuchte für meinen Fuß. Wie ein Licht auf meinem Weg. Es kommt ja immer wieder vor, dass ich überhaupt keinen Plan habe, wohin es gehen könnte mit mir. Rechts oder Links. Vorwärts oder Rückwärts. Alles ist dunkel und ich blicke überhaupt nicht durch.
Viele denken in diesen Tagen an Samuel Koch,  der bei „wetten, dass...? so schwer verunglückt ist.  Was für ein strahlender Junge, wie hat er darauf gebrannt, etwas Großes zu leisten, Menschen zu verzaubern mit seinen Sprüngen.  Und jetzt liegt er im Krankenhaus und weiß nicht, ob er jemals wieder einen Fuß vor den anderen setzen kann.
Viele, die sich derzeit im Internet darüber austauschen, meinen:  lasst uns auch an die anderen denken, die auch verunglückt sind, die auch was Schlimmes erlebt haben. Und wir haben es nicht gesehen. Lasst uns auch an die denken. Mich berührt, wie viel Mitgefühl da unterwegs ist.  Das ist für mich wie Licht in der Finsternis.
Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg- so haben unsere Vorfahren gebetet. Stellvertretend für alle, die nicht wissen, wo es langgehen soll. Ich möchte da gern weiterbeten: Dein Wort, Gott,  sei jetzt bei Samuel Koch und bei allen, denen es ähnlich geht.  Sag ein Wort zu ihnen. Sie wissen doch nicht, wohin es mit ihnen gehen soll. Sei mit ihrer Familie und den Freunden, die sich Sorgen machen. Sei einfach da, Gott.
Und schenk uns allen ein gutes Wort in schwerer Zeit und aus dem Dunkeln ein Licht.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=9585