Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 BW / Morgengedanken SWR4 BW

Wie kann ich Gott begegnen? Manche Menschen denken, sie müssten sich auf die Suche nach Gott machen, um ihn zu finden. Das ist natürlich auch o.k, denn ich meine schon, dass in uns eine Sehnsucht nach Gott, nach unserem Schöpfer, nach unserer Herkunft angelegt ist. Und Gott sagt ja auch in der Bibel: Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, dann will ich mich von euch finden lassen. (Jeremia 29,13f)
Aber meine Erfahrung ist, dass die Hauptbewegung bei der Begegnung von Gott und mir von ihm ausgeht. Er sucht nach mir und möchte mich berühren. So, wie er in der Bibel einen Mose gesucht und berührt hat
Aber weil wir unterschiedliche Menschen sind, berührt er uns auch auf unterschiedliche Weise. Eine dieser Zugangsweisen Gottes zu uns läuft über das Gefühl. Ich habe das zu verschiedenen Gelegenheiten erlebt. Zuletzt beim Gospelkirchentag in Karlsruhe vor ein paar Wochen. Da habe ich bei vielen Gospelchören gespürt, mit welcher Leidenschaft, Professionalität und Ehrlichkeit sie singen. Und plötzlich fing mein Herz an, mitzuschwingen. Es zog so eine fröhliche Leichtigkeit ein. Meine Füße konnten nicht anders als mitzuwippen. Und mein Mund hat die Lieder mitgesungen, die er kannte.
Meine Gefühle werden ganz oft durch Musik berührt. Das kann aber auch bei Jazz sein oder bei Klassik wie z.B. dem große Halleluja aus Händels „Messias", oder dem Schluss-Chor aus Haydns „Schöpfung".
Die Musik bringt etwas in mir zum Klingen. Und oft habe ich den Eindruck, dass auch Gott mich durch Musik berührt. Manchmal hat mich Gott auch schon in meinem Gefühl berührt, indem er mich zum Weinen gebracht hat - mal bei einem Vortrag, mal bei einem Abendmahl, mal bei Fotos in einer Power-Point-Präsentation. Oder er hat mich angerührt, wenn ich sehr traurig war.
Meine Erfahrung ist, Gott berührt unser Gefühl dort, wo wir empfänglich sind.
Wenn Sie also ein Gefühlstyp sind, dann spüren Sie doch einfach mal hin, ob da nicht Gott in Ihrem Gefühl etwas zum Klingen bringt! Sei es Freude oder Trost oder Verliebtsein oder was auch immer.
Ich bin überzeugt, er kann sich Ihnen zeigen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=9254