Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Heute möchte ich vor allem zu denen sprechen, die eine Operation vor sich haben. Die heute auf dem Weg zum Arzt sind, die ins Krankenhaus müssen und deswegen Angst haben.
Drei Dinge möchte ich Ihnen auf den Weg mitgeben:
Erstens: Die Ärzte und Operationsteams bei uns sind Profis. Die wissen, was sie tun. Oft entsteht unsere Furcht aus dem Gefühl: Da macht einer was mit mir, was ich nicht beeinflussen kann. Vertrauen Sie darauf: die sie da behandeln, kennen sich gut aus mit dem was sie täglich tun.
Zweitens: Sie sind heute nicht allein. Hinter dem Arzt, der sie behandelt, stehen viele Fachleute: Das Operationsteam, die Narkoseärztin, die OP-Schwestern. Alles ist gut vorbereitet. Angst entsteht oft aus dem Gefühl, allein und ausgeliefert zu sein. Sie sind aber nicht alleine. Hinter jedem Operateur steht ein Team von Fachleuten, das Sie heute gut begleiten wird.
Drittens: Ärzte tun ihren Dienst, weil sie den Menschen lieben. Auch wenn Ärzte nicht immer heilen können, sie wollen Ihnen helfen, zu einem guten, zu einem besseren Leben. Viele Ärzte sind übrigens religiös, sie glauben an Gott und leben in der Liebe zum Nächsten. Schade eigentlich: Ärzte sprechen selten darüber, drum sei es hier mal gesagt:
Jesus ist oft das Vorbild für ihren Dienst. Wie er sich den Menschen zuwendet, den Kranken, den Blinden, den Lahmen, den Geschundenen. Was wäre Jesus ohne Heilungsgeschichten? Das sind Arztgeschichten. Jesus weicht nicht zurück, vor dem was erschreckt. Und er macht seinen Jüngern immer wieder Mut, keine Furcht zu haben vor dem, was zu tun ist.
Viele Ärzte sind gläubige Christen. Das sieht man oft nicht, aber im Tun zeigt es sich. Nichts anderes als helfen wollen sie. Sie sind den Kranken mit aller Energie zugewandt. Und viele spüren, dass sie im Glauben Kraft und Trost für ihren Dienst finden.
 „Ich bin Gott, dein Arzt.", sagt Gott einmal von sich selbst in der Bibel (2.Mose 15,26). Gott als Arzt, der seine Geschöpfe heilt und die Ärzte heute als Berufene zum Dienst am Menschen.
Drum haben Sie Vertrauen. Gott wird Sie heute behüten auf Ihrem Weg. Sie sind geborgen in Gottes Hand und umringt von Menschen, die sich berufen fühlen, Ihnen Gutes zu tun.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=8947