Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Bob Dylan hat mal erzählt, in seiner Stadt habe es nur einen einzigen Menschen mit einer zwölfsaitigen Gitarre gegeben. Den musste er erst einmal finden – und Sie können sich vorstellen, wie aufgeregt er war, als er ihn zum ersten mal besuchte. Er wird sich darauf vorbereitet haben, vielleicht hat er nachts von dieser zwölfsaitigen Gitarre geträumt. Sie war wie ein Mysterium. Wichtig ist, dass man Hunger auf etwas hat. An allen Wendenpunkten meines Lebens spürte ich großen Hunger. Es ist heute sehr einfach, ein Leben zu führen, ohne jemals ein Hungergefühl zu spüren. Man muss sich selber Hürden aufbauen, um das Essentielle des Lebens zu erfahren. Musik über meinen Computer abzuspielen ist etwas ganz anderes., als die Musik in sich einzusaugen oder sich vor den Spiegel zu stellen und den Sänger zu imitieren. Dann sind sie mehr als ein Konsument, der sich befüllen lässt.

Der Musiker Tom Waits

Tom Waits; Wenn sie was suchen, dann den Ausgang; Galore, Volume 25, dialog GmbH, Dortmund, S. 52
https://www.kirche-im-swr.de/?m=890