Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

In Mainz wie in vielen anderen Städten lohnt es sich, etwas länger aufzubleiben. Dann kann man nämlich hautnah miterleben, was die Kirche in der Nacht so alles macht.
Denn in Mainz gibt es, wie an anderen Orten auch, mittlerweile eine Nacht der offenen Kirchen. In der Landeshauptstadt ist es in vierzehn Tagen wieder so weit: die dreizehn Kirchen der Innenstadt geöffnet. Teilweise bis weit nach Mitternacht. Jede Kirche hat einen anderen nächtlichen Schwerpunkt und präsentiert sich mal mit Musik, mal mit Gebet und Gelegenheit zum Gespräch, mal mit Lichtinstallationen und Lesungen, mal mit Essen und Trinken. Oder man haut auf die Pauke und trommelt sich seinen Frust vom Leib. Nur als Beispiel, es gibt noch vieles mehr. Jeder ist eingeladen, quer durch die Stadt von Kirche zu Kirche zu ziehen.
Die Kirchen feiern in der Nacht. Ihre Tore stehen deshalb nachts so weit offen, weil schon Jesus die Erfahrung gemacht hat, dass so mancher Gesprächspartner lieber im Dunkeln vorbei geschaut hat.
Das beste Beispiel der Bibel dafür ist Nikodemus. Eine ganze Nacht hindurch redet er mit Jesus. Tagsüber ist er ein angesehener und geachteter Mann. Natürlich viel beschäftigt. Dabei ist er bestimmt kein oberflächlicher Typ, ganz im Gegenteil. Aber der Alltag mit seinen Anforderungen ist das eine und gründliches Nachdenken über Gott und die Welt das andere. Es ist oft einfach keine Zeit und kein Platz, solche Fragen an sich heran zulasssen. Nachts ist das anders. In der Dunkelheit kommen all die Fragen zu Vorschein, die scheinbar nicht tageslichttauglich sind: Woher komme ich - wohin - gehe ich - was soll ich anfangen mit meinem Leben. Für solche Fragen braucht man ein anderes Licht als Büroleuchte oder Sonnenschein. Wenn das Licht weniger wird, dann kann mancher leichter Herz und Verstand für eine neue Erfahrung öffnen. So kommt Nikodemus, als alle schlafen, zu Jesus. Es wird eine richtig gute Nacht für ihn. Sein Gespräch mit Jesus ist ein neuer Anfang mit Gott.
In Erinnerung an diesen nächtlichen Besuch bleiben deshalb für alle Nikodemusse heutzutage die Kirchentüren weit offen. Für eine Nacht heißt es „Schlaflos in Mainz", damit Menschen einen Weg zu Gott finden.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=8857