Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Heute ist sozusagen Bergfest! 20. Tag der Fastenzeit, will heißen: Jetzt ist die Hälfte ge-schafft! Noch mal 20 Tage, dann ist Ostern. Das wird für so manchen eine gute Nachricht sein: für all diejenigen, die sich seit Aschermittwoch vorgenommen haben, auf Alkohol oder Süßigkeiten oder sonst irgendetwas zu verzichten. Und das sind ja interessanterwei-se gar nicht so wenige Menschen. Nicht alle fasten aus religiösen Gründen. Aber dass es sinnvoll sein kann, eine Zeit lang – gerade jetzt im Frühjahr – etwas wegzulassen und sich aufs Wesentliche zu konzentrieren: das entdecken immer mehr Leute.
Allerdings auch, dass das gar nicht so ganz einfach ist. Am Anfang geht es meistens noch ganz gut, da ist die Motivation groß. In den ersten Tagen ist man heroisch. Aber nach einer gewissen Zeit wird’s dann schon schwieriger. Die Lust wächst: auf eine riesen Tafel Schokolade, auf ein großes Weizen oder einfach nur auf den Fernseher, den man doch eigentlich aus lassen wollte. Nach der Hälfte der Fastenzeit sind die guten Vorsätze manchmal schon etwas erlahmt. Ein Innehalten kann da ganz gut tun, ein Durchschnau-fen auf dem Berggipfel sozusagen.
In Frankreich hat diese Pause nach der Hälfte der Fastenzeit übrigens richtig Tradition. Mi-careme nennt man das dort, Mitte der Fastenzeit. Da werden Crepes, französische Pfannkuchen gegessen und die Kinder verkleiden sich sogar noch mal, wie an Fastnacht. Ziemlich lustig und ausgelassen kann es da zu gehen. Ich finde die Idee gar nicht so ü-bel: Nach 20 Tagen mal eine kleine Fastenpause einzulegen. Wer weiß, sich vielleicht auch etwas zu gönnen, ein bisschen über die Strenge zu schlagen. Und danach kann es dann wieder mit neuer Kraft weitergehen.
Mi-careme, dieses Bergfest hält auch noch eine andere Chance bereit: Wenn ich noch gar nicht richtig angefangen habe mit der Fastenzeit, wenn ich die ersten 20 Tage keine Lust oder Zeit hatte fürs Verzichten – dann kann ich auch jetzt erst richtig einsteigen. Eine zweite Chance gibt es für die zweite Hälfte der Fastenzeit. Noch 20 Tage sind es bis Os-tern. Da ist noch vieles möglich.


https://www.kirche-im-swr.de/?m=7828