Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

20JAN2010
DruckenAutor*in
Wir brauchen Geld für unseren Lebensunterhalt, und wir brauchen Geld, wenn wir anderen Menschen helfen wollen.
Wir verbinden mit Geld die Sehnsucht, ruhig schlafen zu können, doch wer gierig nach Geld ist, wird noch ruheloser. Geld macht nicht glücklich, ist aber auch kein Teufelszeug. Es kommt darauf an, wie wir mit Geld umgehen. Wenn wir uns davon abhängig machen, kann es zum Teufelszeug werden, weil wir dann jedes Maß verlieren und uns mit unserer Gier in Teufels Küche begeben.

Pater Anselm Grün
https://www.kirche-im-swr.de/?m=7537