Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Warum setzte uns Gott bei der Erschaffung der Welt nicht geradewegs in den Himmel? Warum müssen wir uns jahrelang mit der Erde begnügen?
Die Antwort ist einfach:
Wir sollen hier auf der Erde das Teilen üben. Könnten wir es nicht – der Himmel geriete durcheinander.
Gott gab uns die materiellen Güter als Spielzeug. Wir dürfen sie nicht missachten, wir müssen mir ihnen umgehen lernen, müssen sie nutzen. Sie gehören uns nicht allein. Sie gehören allen.

Bischof Mwoleka, Tansania,

Aus: Balling, Aadalbert Ludwig: Unseren täglichen Reis gib uns heute. Gebete aus der Dritten Welt. Herder 1984https://www.kirche-im-swr.de/?m=6115