Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

Ein glückliches neues Jahr wünsche ich Ihnen –
aber: Führen Sie eigentlich ein glückliches Leben?
Ja? Das glaube ich nicht.
Denn auch, wenn Sie sich glücklich fühlen,
führen Sie doch kein glückliches Leben.
Denn Sie führen ihr Leben nicht selbst; sondern Sie werden geführt –
jedenfalls dann, wenn es um so was wie Glücklich-sein geht.
Das kann man nämlich gar nicht selber herbeiführen.
Glücklich zu sein und sich glücklich zu fühlen:
Das kann man nicht machen oder planen
wie einen Termin im neuen Jahr,
sondern das ist ein Geschenk.
Genauso wie Liebe oder wie Zufriedenheit.
Wer also ein glückliches Leben führt,
müsste eigentlich und genauer sagen:
Ich werde durch ein glückliches Leben geführt.
Ich werde zum Glück geführt.
Ich habe Menschen geschenkt bekommen, die mich lieben.
Ich habe Situationen erlebt,
die mich mit großer Zufriedenheit erfüllen.
Und dafür bin ich dankbar.
Und was ist mit denen, die nicht glücklich sind?
Denen keine Liebe geschenkt wird und keine Zufriedenheit?
Warum werden die nicht so glücklich geführt?
Ich vermute, das könnte daran liegen,
dass es gar nicht selbstverständlich ist,
sich im Leben führen zu lassen.
Die meisten führen ihr Leben lieber selbst,
behalten die Zügel lieber selbst in der Hand, wie man so sagt,
und wollen auf keinen Fall abhängig sein von fremder Führung.
Und ziemlich oft klappt das ja auch so einigermaßen.
Aber bei den wirklich wichtigen Dingen im Leben:
wenn es um die Seele geht –
oder wie immer Sie dieses innere Bild von uns selbst nennen–
da kommen wir alleine eben nur schlecht klar.
Um glücklich zu werden,
brauchen wir eben Führung und Begleitung.
Und die wünsche ich Ihnen für dieses neue Jahr.
https://www.kirche-im-swr.de/?m=438