Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR2 Wort zum Tag

Neulich hat eine gebildete Frau, die in der christlichen Tradition Jahrzehnte zu Hause war, zu mir gesagt: „Christen, die kommen mir immer mehr vor wie die ABC-Schützen, die ihre Vespertasche vor der Brust tragen. Ochs und Esel, Krippe und Stall – das ist doch eine Religion für die Kinderstube.“
Sie hat sich jahrelang intensiv mit ostasiatischer Religion befasst - besonders mit dem Buddhismus. Und für sich entdeckt: da wird ihr Geist und ihr Verstand herausgefordert und ernst genommen.

Ist Weihnachten wirklich nur ein Fest für die ganz Kleinen?
Im Weihnachtslied stehen sie vorne an: „Ihr Kinderlein kommet – o kommet doch all,
zur Krippe her kommet - in Bethlehems Stall.“
Ein Baby im Mittelpunkt, umgeben von Vater und Mutter, in der Krippe im Stall, bei Ochs und Esel. Tiere sind auch mit dabei, ohne dass man vor denen Angst haben muss. Gott auf dem Bauernhof. Da gefällt Kindern einfach alles. Doch wo bleiben die Erwachsenen? Sind die rausgewachsen? Können die nichts mehr mit dieser Geschichte anfangen? Ist die Geburt Jesu, - so wie sie der Evangelist Lukas erzählt – bloß etwas für Kinder – wirklich kindisch?

Mir geht es genau umgekehrt. Je öfter ich in diese Geschichte einkehre.
Jahr für Jahr erschließt sich mir Neues, kommt für mich ein neuer Aspekt hinzu.
Da sehe ich mit einem Mal die Menschenmassen - unterwegs durchs ganze römische Reich – zu ihrem Geburtssort – weil es der Kaiser so will, weil er Steuern eintreiben und keinen dabei übersehen will. Ein totaler Staat, dem zugleich total entgeht, wie Gott diese Allmacht untergräbt – in einem Kind, in einem neuen Menschen.
Dann entdecke ich, wie gänzlich unvorbereitet die Hirten auf den Feldern - die ersten Zeugen dieses Wunder werden – beinahe übertölpelt von der für sie so unfassbaren Botschaft: „Euch ist heute der Befreier geboren!“
Schließlich Gottes Sohn in Windeln gewickelt.
Vielleicht erinnern sich die Älteren noch daran und können wieder davon erzählen: Wie das war bei Kriegsende – 1945 – wie da Windeln zu Friedenszeichen wurden, zum Zeichen der kampflosen Übergabe an Russen, Amerikaner, Briten und Franzosen. Städte und Dörfer wurden so gerettet: Friede auf Erden!
Gott in einem ein Kind - in einer Krippe – in Bethlehem zur Welt gekommen.
Der gar nicht ungebildete Mediziner Lukas denkt nicht abstrakt, sondern er erzählt konkret von der Liebe Gottes - vom Wunder der Weihnacht.

Krippenspiele an Heiligabend sind nicht nur etwas für Kindergartenkinder.
Wenn es Ihre Kinder und Ihre Enkel dahin zieht – ziehen Sie mit! Es liegen alle Schätze der Weisheit darin – wenn wir genau hinsehen und hinhören, was da geschehen ist.
https://www.kirche-im-swr.de/?m=410