Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

11JAN2022
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

„Konkurrenz belebt das Geschäft“ oder „Nur wenn man sich an anderen messen kann, wächst man über sich hinaus“ – irgendwie sind solche Überzeugungen in vielen Menschen drin. Unsere Gesellschaft baut darauf auf: Konkurrenz ist gut.

In der Bibel gibt es eine Geschichte über Konkurrenz: Josef konkurriert mit seinen Brüdern um die Liebe des Vaters. Der Vater liebt seinen Sohn Josef mehr als seine anderen Söhne. Die können machen, was sie wollen, nie sind sie so gut und toll wie Josef. Was macht man mit einem unliebsamen Konkurrenten? Nun, die Brüder versuchen, Josef loszuwerden. Und es klappt zunächst: Josef ist weg. Aber der Vater ist krank vor Trauer. Mehr Liebe bekommen die Brüder nicht. Und nun meldet sich auch noch das Gewissen: das Leben ohne den Konkurrenten ist nicht das, was sie erwartet hatten.

Die Geschichte in der Bibel geht weiter. Am Ende stehen die Brüder vor Josef und haben Angst, dass er sie bestraft. Aber Josef sagt zu ihnen: „Habt keine Angst! Ihr hattet Böses mit mir vor, aber Gott hat es zum Guten gewendet. Gott will Leben für alle Menschen. Das ist sein Plan.“ (1.Mose 50, 19ff)
Gutes Leben für alle. Konkurrenz steht uns Menschen da nur im Weg.

Denn sind nicht die schönsten Momente diejenigen, die wir mit Freundinnen und Freunden, mit der Familie und unseren Lieben verbringen? Momente, in denen wir uns eben nicht an anderen messen müssen. Sondern mit unseren Mitmenschen zusammenarbeiten statt gegeneinander.

Ich bin Gottes geliebtes Kind und Du bist Gottes geliebtes Kind. Wir müssen nicht konkurrieren, weil Gott gutes Leben für alle möchte. Das ist sein Plan.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=34626