Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

22OKT2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Spätestens seit „Fuck ju Göhte“ gehört Elyas M’Barek zu den bekanntesten Schauspielern Deutschlands. Aber Erfolg steht für ihn nicht an erster Stelle. Ihm ist die Liebe wichtig. Und er weiß auch, warum:

Sie kennt keinen Neid, keine Selbstsucht, sie prahlt nicht und ist nicht überheblich. So wird es im ersten Brief des Paulus an die Korinther beschrieben. Finde ich gut.

In der Liebe geht es eben nicht darum, dass man sich selbst bestätigt sieht. Liebe bedeutet, dass man gibt, dass man für einen anderen da ist, dass man vielleicht sogar liebt, wenn man nicht geliebt wird.

Liebe ist etwas komplett Unegoistisches. Wenn das alle beherzigen würden, wäre die Welt eine bessere.

https://chrismon.evangelisch.de/artikel/2017/36670/elyas-mbarek-ueber-karriere-ueberheblichkeit-und-darueber-was-er-aus-der-sache-mit-dem-kaugummi

https://www.kirche-im-swr.de/?m=34059