Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

19JUL2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Esther Bejarano hat das Konzentrationslager Auschwitz überlebt. Jetzt ist sie im Alter von 96 Jahren verstorben. Sie war eine der letzten Zeitzeuginnen des Holocaust. Anfang diesen Jahres sagte sie: 

„Aus Worten werden Taten. Wir wissen das. [...] Für uns ist es unerträglich, wenn wieder Naziparolen gebrüllt und Synagogen angegriffen werden, Todeslisten kursieren, Rechtsextreme in den Parlamenten sitzen. [...] Wir erinnern, um zu verändern, um unsere Demokratie zu bewahren. Der Schlüssel dazu ist für mich die Jugend. Die müssen wir gewinnen. “Ihr seid nicht schuldig für das, was damals geschehen ist,” sage ich, “aber ihr macht euch schuldig, wenn ihr nichts von dieser Geschichte wissen wollt.” Was in den Gaskammern endete, begann mit Repression, Ausgrenzung, Rassismus. Das kennen viele der Jungen.  Oft höre ich dann: “Frau Bejarano, auch wenn Sie einmal nicht mehr da sind, wir werden Ihre Geschichte immer weiter erzählen.” Das ist meine große Hoffnung!“

 

Quelle: https://www.auschwitz-komitee.de/esther-bejarano-holocaust-ueberlebende-zum-76-gedenktag-des-holocaust/# , Ausdruck vom 11.07.2021, 10:56 Uhr.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33547