Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR2 Lied zum Sonntag

13JUN2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Treue in der Liebe ist den meisten Menschen immer noch sehr wichtig. Das bestätigen Umfragen immer wieder. Schon unter Jugendlichen. Da passt doch ein Loblied zur Treue.

Musik

Gottes Treue hüllt uns jeden Morgen neu in den Mantel seiner Liebe. Gott bleibt treu. Darauf kann ich Mensch mich verlassen. Ich werde nicht bloßgestellt. Ich bin wie in einen warmen Mantel gehüllt. Treue ist keine Schönwetterangelegenheit. Verlässlichkeit brauche ich gerade, wenn sonst vieles unsicher ist. So wie einen Mantel gegen die Kälte.
Das Lied nimmt Worte aus der Bibel auf: „Gottes Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß.“ Diese Worte stehen in einem Klagelied. Ein jüdischer Beter stimmt es auf den Ruinen seiner Heimatstadt Jerusalem an. Mitten in der Zerstörung vertraut er darauf: Gott bleibt seiner Liebe treu!

Musik

„Gelobt sei deine Treu, die jeden Morgen neu uns in den Mantel deiner Liebe hüllt.“ Der Jugenddiakon Gerhard Fritzsche hat das 1938 geschrieben. Mitten in der Unrechtszeit des Nationalsozialismus hat er Worte aus der jüdischen Bibel aufgenommen. Worte über Gottes Treue. Der junge Dorfschullehrer Johannes Petzold schrieb die Musik dazu. Als Parteimitglied war er in das Unrecht verstrickt, das zu Mord und Zerstörung führte. Hatte er Gottes Treue damit verwirkt? Und andere haben Gott die Treue gehalten. Warum sind sie dennoch untergegangen?
Auf diese Fragen gibt es wohl nur persönliche Antworten. Der Dichter kam nicht aus dem Krieg zurück. Der Musiker mit einer schweren Tuberkulose, arbeitsunfähig. Chöre aus dem ganzen Land haben ihn in dieser Zeit unterstützt. Eine Erfahrung von Gottes Treue. Mitten in Schuld und Irrtum.

Musik

„Mit der güldnen Welle des Lichts nimmst du das Ungemach.“ In einem Gemach kann man wohnen. In Ungemach kann man sich nicht gut einrichten. Ungemach: das können Krieg und Diktatur sein, Irrtum und Unrecht. Oder eine Pandemie. Persönliches Leid: die wirtschaftliche Existenz ist bedroht. Die Familie zerbricht. Geliebte Menschen sterben.

Vielleicht bin ich im Ungemach versucht, zu resignieren. Da lässt der Morgen goldenes Licht auf mich fallen. Ich richte mich auf und hoffe. Ich vertraue auf Gottes Treue. Gelobt sei Gottes Treu!

Musik

------

Gelobt sei deine Treu (nL+ 141 / EG RWL 681 / EG Wü 665)

Musiktitel 1:
Petzold, Johannes; Fritzsche, Gerhard;Gelobt sei deine Treu für Chor a cappella  Das Solistenensemble; Schnitter, Gerhard
Ja, ich will euch tragen – Jochen Klepper und seine Zeitgenossen. Track 2

Musiktitel 2:
Petzold, Johannes; AGvH Jazz Sextet, AGvH Jazz Sextet, Confessions-Bekenntnisse. Track 9

Musiktitel 3: wie 1Strophe 3
Musiktitel 4: wie 2
Musiktitel 5: wie 1

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33311