Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

08JUN2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Es soll ja Menschen geben, für die ein Essen ohne Maggi kein Essen ist.
Heute vor 135 Jahren hat Julius Maggie seine Maggi-Würze zum ersten Mal präsentiert. Zuvor hatte er jahrelang geforscht und experimentiert.

Der Grund für seine Forschungen: Er wollte die miserable Ernährungssituation der Arbeiter verbessern. Julius Maggis Würze – sein Sinn im Leben war es, Neues zu erfinden, es immer wieder zu verbessern und weiterzuentwickeln. Ich frage mich manchmal, was die Würze in meinem Leben ist. In der Bibel beantwortet Jesus die Frage nach der Würze im Leben folgendermaßen: Ihr seid das Salz der Erde! Und damit meint er nichts Anderes als: Ihr selbst seid Würze! Nicht die Würze für Euer Leben sollt ihr suchen, sondern ihr sollt Würze sein – Salz der Erde und Licht der Welt. Damit fordert er die Menschen auf die Gesellschaft mit zu gestalten! Und einen Unterschied zu machen im Leben anderer. Barmherzig zu sein und Nächstenliebe zu leben! Diesen „Dreh“ Jesu finde ich super! Nicht lange, ausführlich und vielleicht sogar erfolglos nach der Würze in meinem Leben zu suchen, sondern selbst Würze zu werden.

Meinem und anderen Leben Sinn zu geben und sich einzusetzen für Verbesserungen und Veränderungen, wenn nötig. Ich habe da zum Beispiel eine Frau vor Augen. Sie lebt allein und in ihrer freien Zeit hilft sie in der Suppenküche mit und kauft für die Nachbarn ein. Sie sagt, dass macht für sie das Leben aus:  Anderen zu helfen. Sie merkt wie ihre Hilfe für die anderen Menschen einen Unterschied macht. Wenn sie die Suppe austeilt und die Menschen schon bei Namen kennt, sie ihnen freundlich „Guten Appetit“ wünscht. Dann hat sie im Leben der anderen etwas verändert. Dann war sie Würze. Aber sie sagt auch, dass die Dankbarkeit für sie wichtig ist. Wenn sie die Einkäufe übergibt und die Nachbarin mit freundlichen Augen von Herzen „Danke“ sagt. Dann gibt das ihrem Leben Würze. Das gibt ihr Sinn.

Ich habe das Gefühl, dass zur Zeit viele die Würze in ihrem Leben suchen. Wo können Sie ihren Sinn finden oder gar Würze sein? So wie Jesus sagt: ihr seid das Salz der Welt – wenn das Salz nicht mehr salzt, womit sollte man würzen?

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33288