Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

02JUN2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

„Wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“ (Joh 8,8). Ein geflügeltes Wort, es stammt aus der Bibel. Eine Frau wurde beim Ehebruch ertappt. Steinigung war damals die vorgesehene Strafe für ein solches Vergehen. Die Schriftgelehrten und Pharisäer, die Moralisten jener Zeit, schleppen die Frau vor Jesus und wollen seine Meinung wissen. Er weigert sich aber Stellung zu beziehen, sagt nicht ja oder nein, richtig oder falsch, sondern er sagt diesen Satz: „Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.“ Jesus macht einfach nicht mit beim Beurteilen und Verurteilen, beim berühmten Daumen-runter-Spiel.

Steinigungen gibt es bei uns schon lange nicht mehr, erst recht nicht bei Ehebruch. Aber das Daumen-runter-Spiel ist weit verbreitet. Und Dank der so genannten sozialen Netzwerke zu einem Massenphänomen geworden. Permanent wird man dort aufgefordert zu beurteilen und zu bewerten. Daumen hoch oder Daumen runter. Alles, Restaurants, Hotels, Ärztinnen, Handwerker, Politikerinnen, Sänger, Schauspielerinnen, jeder und jede wird beurteilt und das in aller Öffentlichkeit. Wehe dem, der einmal einen Fehler macht oder gar ein unbedachtes Wort loslässt. Wenn er Pech hat, wird er dann Opfer eines Shitstorms, einer Lawine von negativer Kritik – einer virtuellen Steinigung.

In der biblischen Geschichte haben die Pharisäer und Schriftgelehrten die Frau nicht gesteinigt. Nach Jesu Satz „Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein“ ging einer nach dem andern fort, zuerst die Ältesten. Sie haben ihre Lektion gelernt, es ist ihnen vielleicht nicht leichtgefallen, aber sie haben die Steine aus der Hand gelegt.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33283