Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

27AUG2020
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

In Belarus, in Deutschland eher als Weißrussland bekannt, geht die Polizei nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl mit brutaler Gewalt gegen Demonstrierende vor. Menschenrechte werden verletzt. In den Gefängnissen kommt es zu Misshandlungen.
In dieser Situation wendet sich Wladimir Tatarnikow, Pfarrer in der belarussischen Stadt Grodno, an die Öffentlichkeit. Er schreibt:

"Liebe Brüder und Schwestern!

[…] Ich denke, Ihr habt von der Situation bei uns gehört. Es ist sehr schlimm. Die Protestaktionen im ganzen Land und auch bei uns gehen weiter. Seit Tagen gibt es kein Internet. Unsere lutherische Kirche ist permanent geöffnet für Menschen, die vor der Gewalt, die von Sicherheitskräften ausgeht, fliehen.

Auch aus unserer Gemeinde sind junge Leute dabei, die für ihre Freiheit kämpfen und gegen das Wahlergebnis der Präsidentschaftswahl auf die Straße gehen. […]

Wir bitten Euch um Eure Gebete und wünschen Euch Gottes Segen!

Euer Wladimir"

In: https://glauben-verbindet.blogspot.com/2020/08/die-lutherische-kirche-in-grodno-ist.html?spref=tw

https://www.gustav-adolf-werk.de/weissrussland.html 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=31543