Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

03AUG2019
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Alles läuft wunderbar. Die Kirche ist rappelvoll. Ich stehe am Eingang, warte, bis es gleich losgeht. Die letzten Glockenschläge verhallen. Da kommen die beiden rein. Zwei Polizisten. Und zwar nicht die im freundlichen Grün oder schickem Blau. Nein, zwei schwarz gekleidete Spezialeinsatzkräfte mit schusssicheren Westen und allem, was dazu gehört. Breitbeinig stellen sich die beiden direkt neben den Eingang unserer Kirche. Mir läuft es eiskalt den Rücken herunter. Jetzt, denke ich, passiert es also, der Terror und die Gewalt kommen bei mir in meiner kleinen Kirche an. Ich bin starr vor Schreck.

Die Kirche ist doch voll von jungen Familien. Es soll ein kleines Theaterstück im Gottesdienst aufgeführt werden mit vielen Kindern und Jugendlichen als Schauspielende. Und ich als Pfarrerin habe doch eine Verantwortung gegenüber diesen Menschen! Gibt es eine Gefahr? Eine Warnung? Was tun? Ich hole erst einmal tief Luft, dann gehe ich zu den beiden SEKlern hin: „Entschuldigen sie, aber gibt es einen Grund, warum sie hier sind?“ Da lächelt mich der eine an: „Frau Pfarrerin, meine Tochter spielt doch heute beim Theaterstück mit und ich habe ihr versprochen, ich gucke, dass ich dabei bin. Aber wir müssen hier stehen bleiben, weil wir jederzeit zu einem Einsatz wegmüssen, sie verstehen?“ Ich atme aus und freue mich. Und das Theaterstückchen ist toll, es gibt lauten Beifall am Ende. Und die beiden haben Glück, sie können die ganze Zeit dabei sein, die Tochter und alle die anderen Kinder und Jugendlichen mit ihrem Theaterstück sehen und dann mit dem Segen wieder in den Dienst gehen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=29135