Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Prost Neujahr, einen guten Rutsch! Das wünsch ich heute mitten im September. Denn für rund 200.000 Menschen in Deutschland beginnt heute ein neues Jahr: Rosch-Haschana ist heute, das jüdische Neujahrsfest. Unser „guter Rutsch“ übrigens kommt sprachlich vom jüdischen Neujahrswunsch Rosch-Haschana-tov. Morgen am Dienstag geht es dann gleich weiter mit dem Prost-Neujahr-Wünschen: Da haben nämlich die rund viereinhalb Millionen Muslima und Muslime bei uns ihren Jahresbeginn.  

Gleich zwei große Religionen feiern also diese Woche den Start in ein neues Jahr. Ich find‘s spannend, welch unterschiedliche Jahreszahlen auf den Kalendern stehen. Im jüdischen Kalender startet heute das Jahr 5779 – da wird traditionell gerechnet seit der Erschaffung der Welt, auch wenn man mittlerweile weiß, dass die wohl ein bisschen länger her ist. Bei den Muslimen geht erst das Jahr 1440 los – für sie beginnt die Zeitrechnung mit der Auswanderung des Propheten Mohammed von Mekka nach Medina.

1440, 2018, 5779: Die Kalenderjahre sind natürlich auch ein Hinweis darauf, wie alt die Religionen sind: Der Islam ist die jüngste Religion, als Christin gehöre ich zur mittelalten, sozusagen zum „Sandwichkind“ der drei – und die Jüdinnen und Juden sind, wie man manchmal sagt, unsere „älteren Geschwister“.

„Geschwister“, das find ich ein gutes Wort für die Menschen der drei Religionen, Judentum, Christentum, Islam. Für mich sind wir alle Glaubensgeschwister. Wir glauben, bei allen Unterschieden, an einen Gott. An den Gott, der die Welt erschaffen hat und den Menschen nach seinem Abbild. An den Gott, der uns liebt und der will, dass wir uns gegenseitig lieben. Mir tut es weh, wenn gegen Juden gehetzt und Muslime abgewertet oder beschimpft werden. Das ist für mich wirklich, als würden Geschwister, als würde Familie beschimpft.

Ich wünsch meinen Geschwistern im Glauben, den jüdischen und den muslimischen, in dieser Woche ein gutes neues Jahr. Und ich wünsche uns allen, dass wir uns immer besser verstehen zwischen diesen drei großen Religionen und dass wir respektvoll und friedlich miteinander leben.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=27179