Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR4 Abendgedanken

„Die Wahrheit kann man nicht verbrennen“ –das hat einmal Johannes Hus gesagt. Jedes Jahr am 6.Juli ist sein Gedenktag.

Johannes Hus war ein Priester der katholischen Kirche und lebte zwischen 1372 und 1415 in Prag. Neben seinem Dienst als Priester in einer Gemeinde hielt er an der Prager Universität Vorlesungen im Fach Theologie. Später wurde er sogar Rektor der gesamten Uni. Viele sagen: Johannes Hus war ein Vorgänger von Martin Luther. Auch er kritisierte zum Beispiel die Missstände in seiner Kirche und wollte sie verändern. Er wollte – wie später Martin Luther – dass die Bibel vom Lateinischen in die Landessprache übersetzt wird, damit jeder Mensch sie lesen kann.  Doch Johannes Hus erging es ähnlich, wie später dem Reformator aus Wittenberg: Er wurde wegen seiner Kritik aus der Kirche ausgeschlossen und musste 1415 vor einem Konzil in Konstanz erscheinen. Dort wurde er aufgefordert, all seine Lehre zu widerrufen. Doch Johannes Hus weigerte sich. So hat ihn das Konzil zum Tod verurteilt und am 6. Juli 1415 in Konstanz auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Ein mutiger Mann war das! Johannes Hus stand zu seinen Überzeugungen. Wahrscheinlich hatte er schon den Scheiterhaufen vor Augen, als er diesen Satz gesagt hat: „Die Wahrheit kann man nicht verbrennen“. Davon war Johannes Hus überzeugt: Man konnte ihn verbrennen, man konnte seine Bücher und Schriften ins Feuer werfen, aber die Wahrheit konnte man damit nicht auslöschen. Das ist ja heute noch manchmal so, dass Diktatoren versuchen, die Wahrheit zu unterdrücken. Politische Gegner, die offen Kritik üben, werden in vielen Ländern der Erde ins Gefängnis geworfen. In der Türkei sitzen Hunderte Journalisten im Gefängnis. In Nordkorea gibt die Regierung vor, was die Wahrheit ist und was die Menschen zu glauben haben. Und in Amerika twittert ein Präsident „alternative Fakten“, wenn ihm die Wahrheit nicht gefällt. Sie sollten alle mal diesen Satz von Johannes Hus ernst nehmen: „Die Wahrheit lässt sich nicht verbrennen“. Irgendwann kommt die Wahrheit immer ans Licht. Ich finde das ermutigend und denke dabei an einen Satz, den Jesus gesagt hat:

„Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen. (Joh 8, 31)“

https://www.kirche-im-swr.de/?m=26756