Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Die Schriftstellerin Katharina Hecker wünscht sich, dass alle fröhlich sind, wenn sie mal stirbt. Warum, erklärt sie in einem Interview:


Ich würde gern noch länger leben, aber abgesehen davon, dass ich meine Kinder aufwachsen sehen möchte, gibt es nichts, wovon ich denke, das stehe noch aus, das stehe mir noch zu. Es kann einem ja immer was passieren, und dann wäre mein großer Wunsch an die Lebenden: Seid fröhlich, für mich ist es in Ordnung.

Es gibt gute Tote, und ich möchte gern eine gute Tote werden. Meine guten Toten leisten mir nach wie vor Gesellschaft, sie sind präsent. Nicht immer und nicht physisch, aber sie begleiten mein Leben weiter. Das Gefühl, das mir jemand, der doch gerade gestorben ist, auf die Schulter tippt, ist für mich ähnlich wie das unglaubliche Glücksgefühl, wenn ich jemanden berühre, den ich liebe.

 

 


https://www.kirche-im-swr.de/?m=25866