Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Der Pfarrer Gottfried Rösch hat in Tansania und England gelebt. Abschiednehmen und Neuankommen sind ihm vertraut und für ihn ist klar: Unterwegssein gehört zum Leben dazu. Er erzählt:

„Seit es Menschen gibt, wandern wir und sind Migranten. […]

Adam und Eva verlassen ihr Zuhause, Kain erschlägt Abel und geht in die Fremde, […] Mose und Miriam ziehen aus der Knechtschaft in die Freiheit. Mit Neugier – und mit Angst vor Neuem. Mit Gastfreundschaft - und mit Konflikten, die gelöst werden müssen. […]

Es kommen Weise aus dem Morgenland zu Jesu Krippe, die Familie flieht dann nach Ägypten. […]

Gott selbst wandert um die Welt, und ein Wandersmann kann sich als Engel erweisen. Migration ist die Kraft der sozialen Veränderung und der kulturellen Weiterentwicklung. […]

Seit es die eine Menschheitsfamilie auf unserem einen Planeten gibt, wandern wir und sind Migranten.“

Gottfried Rösch; e-migration.de; In: http://www.e-migranten.de/text

https://www.kirche-im-swr.de/?m=25649