Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Vor wenigen Wochen habe ich in Mainzer Innenstadt meinen Geldbeutel verloren- mit all den Ausweisen, Kreditkarten, die man so hat. Als ich es bemerkte, war Samstagnachmittag. Alle Läden offen. Den kannst du abschreiben, dachte ich. Lief natürlich alle Wege noch einmal ab, aber natürlich- er blieb verschwunden.

Verlieren und finden ist auch in der Bibel ein großes Thema. Zu Jesu Zeiten hat man weniger Brillen und Geldbeutel verloren, als vielmehr Schafe und Groschen.
Und was sagt Jesus dazu? Auch wenn du noch 99 von der Sorte hast- geh und such das eine. Und lass nicht locker bis du es gefunden hast. Und wenn du es gefunden hast, dann schau, was passiert:
Du wirst dich nämlich unbändig freuen. So sehr, dass deine Freude auf Andere überspringt.

Jesus will uns ins Suchen hineinlocken. Denn wer sucht, der findet, sagt er. Wer seiner Sehnsucht Raum gibt, wird finden, was diese Sehnsucht stillt. Hauptsache, man bleibt im Suchen, schreibt Dinge und Menschen nicht so schnell ab. Beim Suchen findet man ja manchmal auch was ganz anderes als das, was man gesucht hat. Was viel Aufregenderes.
Wer findet, wird nachhaltig verändert. Findet auf jeden Fall eine andere Beziehung zu den Dingen und Menschen, und zu Gott. Die Freude beim Finden hält nämlich an, die ist kein kurzer Kick. Die verpufft auch nicht so schnell. Diese Freude ist eine himmlische Freude. So freut sich Gott. Wenn er einen Menschen wieder gefunden hat. Einen, der sich selber schon abgeschrieben hat.

Übrigens, meinen Geldbeutel hab ich tatsächlich wieder gefunden. Irgendein Mensch hat ihn im Parkhaus gefunden und sie in der Fundstelle des Kaufhauses abgegeben. Mit allem was drin war.

Dass jemand so was tut. Und nicht mal seinen Namen hinterlässt. Das hätte ich nicht gedacht.
Und falls dieser Unbekannte das jetzt hört: ich habe mich riesig über Sie gefreut! Nicht nur, weil ich jetzt meine Ausweise und Karten nicht nachmachen lassen muss. Ich hab mich auch gefreut über den Wink, den mir Gott durch Sie gegeben hat: dass man nichts und niemanden so schnell abschreiben darf. Auch nicht die Ehrlichkeit unter den Menschen.
https://www.kirche-im-swr.de/?m=2537