Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Was heißt „leben“- wenn man doch sterben muss? Der persische Mystiker Hafiz hat dazu ein Gedicht geschrieben:

Wäre diese Welt nicht
in Gottes Eimer gehalten,
wie könnte ein Meer jemals auf dem Kopf stehen
und nicht einen einzigen Tropfen verlieren?

Wäre dein Leben nicht
in Gottes Schale aufgehoben,
wie könntest du so unerschrocken sein
und lachen und tanzen im Angesicht des Todes?

Es gibt eine verborgene Kammer in der Seele,
die ein großes Geheimnis kennt,
unaussprechlich für jede Zunge.

Dein Leben mein Herzallerliebstes,
trägt des Geliebten Siegel und Zeichen.
„Zu heilig“ hat Er es beschriftet –
„zu heilig“, um jemals zu enden!

Tatsächlich hat Gott tausend Verheißungen
Auf dein Herz geschrieben.

Sie alle lauten:
Leben, Leben, Leben
Ist viel zu heilig,
um jemals zu enden.

Daniel Ladinsky: Gedichte inspiriert von Hafiz, Mein Herz im Spiegel Deiner Augen

https://www.kirche-im-swr.de/?m=25059