Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Lange Zeit dachte ich, glücklich sein bedeutet, dass man keine negativen Erfahrungen macht. Aber das war ein Irrtum. Glück kann auch bedeuten, mit negativen Erfahrungen umgehen zu können. Der Dichter Erich Fried hat das so ausgedrückt:

Sein Unglück

ausatmen können

tief ausatmen

sodass man wieder

einatmen kann.

und vielleicht auch

sein Unglück sagen können

in wirklichen Worten

die zusammenhängen

und Sinn haben.

und die man selbst noch

verstehen kann

und die vielleicht sogar

irgendwer sonst versteht

oder verstehen könnte.

und weinen können.

Das wäre schon

fast wieder

Glück.

Quelle:  Pierre Stutz: Ein Stück Himmel im Alltag. Herder 2000, S. 64.

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=24956