Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR2 Wort zum Tag

Was macht einen Deutschen aus? Man kann diese Frage mit dem Verstand beantworten und emotional. Ein Video im Internet spiegelt mir das deutlich wieder:

„Was denken Sie, wenn sie mich sehen?“ hat Bilal Passanten in Freiburg gefragt. „Sie kommen nicht aus Deutschland! Sie sind ein Türke! Nein, Sie kommen aus Arabien, oder?“ Bei den meisten Antworten musste er breit grinsen. Türke? Araber? Nein, ist er nicht.

Bilal ist Deutscher. Seine Eltern sind aus Palästina nach Deutschland gekommen. Er ist hier geboren und hat nur einen Pass ­– den deutschen. Er war auf einer deutschen Schule, hat bei uns studiert. Nur sieht er eben nicht aus wie die Mehrheit der Deutschen. Seine Haut ist dunkler und seine Augen sind schwärzer.

Bilal hat in seinem Video Interviews gemacht, weil er seit letztem Jahr spürt, dass viele Leute ihn komisch anschauen. Seit der Flüchtlingskrise. Unsere Gesellschaft hat sich verändert, meint er. Und wollte es genauer wissen.

„Was würden Sie tun, wenn Sie mich auf der Straße treffen würden – alleine?“, hat er Frauen auf der Straße gefragt.

Manche sagten: „Ganz ehrlich, Ich hätte Angst! Ich würde wahrscheinlich die Straßenseite wechseln. Man hört jetzt ja so viel. Von Köln…“

Und aus meinem Bauch steigen manchmal auch Gedanken auf wie: Dunkelhäutige Menschen könnten Muslime sein. Und Muslime könnten auch Terroristen sein. Oder Frauen angrapschen wie an Silvester in Köln. Und immer wenn ich so etwas denke, merke ich, dass ich mich unwillkürlich anders verhalte. Obwohl ich das nicht will. Was tun?

Vielleicht hilft es, die Emotionen mit dem Verstand einzuhegen. Den dunklen Gefühlen steht die klare, vernünftige Aussage unseres Grundgesetzes gegenüber: „Deutscher ist, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt“. Unser Grundgesetz redet ganz bewusst nicht vom deutschen Volk, oder gar von der deutschen Rasse.

Deutsch ist, wer einen deutschen Pass hat. Punkt. Mit allen Rechten und Pflichten. Wo jemand herkommt, entscheidet nicht darüber, ob er dazu gehören darf oder nicht. Als Deutscher darf man blonde, braune und schwarze Haare haben und alle anderen Farben auch. Und auch bei der Farbe der Augen und der Haut herrscht bei uns die Vielfalt. Und das ist auch gut so. Ich würde mir wünschen, dass wir die Theorie unseres Grundgesetzes mit Leben füllen. Dass die Unabhängigkeit unserer Staatsangehörigkeit von unserer Herkunft nicht nur unseren Verstand, sondern auch unser Herz erreicht. Dass es ganz selbstverständlich wird, dass Bilal Deutscher ist. Sein Video hat mir dabei geholfen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=24695