Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

In Resis Wohnung gibt es immer Neues zu entdecken. So liebevoll hat sie ihr zu Hause eingerichtet. Als ich durch ihre Wohnung streife, entdecke ich ein Buch. „Das kleine Buch der Antworten“ heißt es. „Darf ich da mal rein gucken?“, frag ich Resi und nehme es in die Hand. Resi schaut zur Tür rein. „Klar!“, meint sie und lacht. „Bevor du es auf aufschlägst, musst du dir aber eine Frage überlegen! Eine Ja-Nein-Frage! Dann musst du dich fest auf die Frage konzentrieren und mit den Fingern langsam über die Buchseiten fahren. Wenn der richtige Zeitpunkt da ist, öffne das Buch! – Tada! Schon hast du die Antwort auf deine Frage!“, erklärt sie und verschwindet in die Küche.

Jetzt bin ich ganz allein mit diesem Buch. Ich schließe die Augen und denke scharf nach, über das, was ich wissen will. Ich habs! „Ist die Arbeitsstelle, für die ich mich bewerbe, die richtige?“ Ich streife mit den Fingern übers Buch und schlag es auf. „Mach dir keine Sorgen!“– lese ich. Ich bin sofort begeistert und wiederhole den Vorgang. Diesmal mit einer absurden Frage: „Passt das neue Kleid zu meine hellen Schuhe?“ – „Trau deiner Intuition!“ – heißt es jetzt. Okay – denk ich mir… Eine noch: „Werde ich meinen Vortrag nächste Woche erfolgreich über die Bühne bringen?“ – „lach drüber!“, bekomm ich jetzt zur Antwort.

Resi kommt aus der Küche: „Und?“, will sie wissen. Ich grinse. „Cool, gell, ich hab das Buch vom Flohmarkt und es bringt mich oft zum Lachen! Du kannst alle möglichen Fragen stellen – du kriegst immer eine Antwort!“

Immer eine Antwort kriegen – das find ich super. Ich bin so hin und weg von dem Buch, dass ich die ganze Zugfahrt nach Hause über das Buch und meine Fragen nachdenke. Und ich stelle fest: Antworten auf meine Fragen gibt mir das Buch gar nicht! Zumindest keine konkreten.

Es will mich ermutigen: Meinem Bauchgefühl zu trauen, das Herz sprechen zu lassen, gelassener zu werden und die kleinen und großen Herausforderungen des Lebens anzupacken.


https://www.kirche-im-swr.de/?m=24506