Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Paketboten stehen zeitlich immer unter Druck. Trotzdem hat sich einer Zeit genommen um zu helfen. Warum tust du das? Fragt ihn ein anderer. Weil du religiös bist oder aus Mitleid? Er sagt: Das kann ich dir nicht beantworten, ich kann das nicht trennen. Du trennst dauernd. Das unterscheidet uns. Ich kann das nicht trennen. Meine Religion und mich selbst.

Das ist nichts was ich mir aussuche. Das bin ich. Das ist Natur. Das ist gegeben. Das ist Heimat. Das ist meine Haut. Das ist meine Kultur. Mein Kopf. Meine Arme. Meine Geschichte. Mein Gefängnis. Meine Freiheit.

Wenn ich einem weinenden Menschen gegenüberstehe, dann bin ich mit ihm verbunden.
Wenn ich wegen meiner Religion benachteiligt werde, dann kann ich das nicht abstellen, indem ich die Religion wechsle.

Björn Bicker, was glaubt ihr denn, urban prayers

https://www.kirche-im-swr.de/?m=23856