Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR4 Abendgedanken

„Bleib bei mir Herr“, morgen Abend werden wir diese Bitte wieder singen. Wir, das sind Protestanten und Katholiken von Koblenz. Morgen treffen wir uns zu einem ökumenischen Jahresabschlussgottesdienst. Und dabei singen wir gemeinsam dieses Lied: „Bleib bei mir Herr! Der Abend bricht herein. Es kommt die Nacht, die Finsternis fällt ein.“ Wir singen dieses Lied morgen nicht zum ersten Mal. Sondern seit fünf Jahren treffen wir uns einmal im Monat zu einem ökumenischen Abendlob und das beschließen wir immer mit diesem Lied. Und alle singen dieses Lied voll Ergriffenheit mit. Wohl wegen der Einfachheit des Textes: „Bleib bei mir Herr!" Ein Satz, der vielen Menschen aus dem Herzen spricht. Für die einen ist es eine einfache Bitte. Gott ist für sie eine feste Größe. Vertrauensvoll wenden sie sich mit diesem Lied an ihn. Für andere ist dieser Satz eher ein großer Wunsch. Für sie ist Gott manchmal sehr weit weg und nur schwer zu spüren. Mit dem Lied bringen sie ihre Sehnsucht zum Ausdruck. Ihre Sehnsucht nach einem Gott, der sie sieht und sie nicht alleine lässt. Und irgendwie, wenn wir alle gemeinsam dieses Lied singen, hat es für mich auch die Bedeutung. „Bleib bei uns Herr.“ Bei uns Protestanten und Katholiken, dass wir uns nicht wieder trennen. „Bleib bei uns Herr“, den Menschen in unserm Land, dass wir uns gemeinsam – gleich welcher Konfession oder Religion –  um das Wohl aller kümmern.

Und morgen bei dem Jahresabschlussgottesdienst werden wir bei diesem Lied besonders an die momentane politische Situation denken. An die vielen Spaltungen, die sich zur Zeit auftun. Die Gruppen, die sich unversöhnlich gegenüber stehen. In unserm Land, in Europa und in der Welt. „Bleib bei uns Herr“, gerade jetzt brauchen wir deine Nähe und deinen guten Geist.

Wenn sie den Gottesdienst mitfeiern wollen, sie müssen nicht eigens nach Koblenz kommen. Das Erste überträgt ihn im Fernsehen. Morgen um 16:40 h. 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=23376