Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Was ist Toleranz? Rainer Forst, Professor für Politik in Frankfurt meint:

Wenn Sie am Ende unseres Gespräches sagen: "Was der… da sagt, kann man gerade noch tolerieren", dann ist das kein Kompliment für mich.
Insofern heißt Toleranz immer, dass man mit dem, was andere denken oder tun, ein Problem hat.
Und da fängt es an, denn man muss wissen, welches Problem man damit hat und ob dieses Problem vielleicht bei mir und meinen Vorurteilen liegt.
Und nicht bei dem, was die anderen denken oder machen.
Gleichwohl: Wenn man überzeugter Christ ist, muss man natürlich nicht die Haltung haben, der Islam sei genauso wahr – und umgekehrt.
Toleranz heißt in einer Demokratie nur:
Auch wenn ich mit Überzeugungen und Praktiken von Menschen ein wirkliches Problem habe, müssen diese dennoch gleichberechtigt bleiben, sofern sie nicht selbst gegen Grundrechte verstoßen.

http://derstandard.at/2000023009380/Philosoph-Toleranz-ist-keine-Schoenwetterveranstaltung

https://www.kirche-im-swr.de/?m=20690