Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

 Es stimmt, dass wir uns darum kümmern müssen, dass andere Lebewesen nicht verantwortungslos behandelt werden. Doch in besonderer Weise müssten uns die Ungerechtigkeiten in Wut versetzen, die unter uns () bestehen, denn wir dulden weiterhin, dass einige sich für würdiger halten als andere. Wir bemerken nicht mehr, dass einige sich in einem erniedrigenden Elend dahinschleppen ohne (Chance), es zu überwinden, während andere nicht einmal wissen, was sie mit ihrem Besitz anfangen sollen, voll Eitelkeit eine vorgebliche Überlegenheit zur Schau stellen und ein Ausmaß an Verschwendung hinter sich zurücklassen, das unmöglich verallgemeinert werden könnte…. …

 

(Innige) Verbundenheit mit den anderen Wesen in der Natur kann (nur) echt sein, wenn … zugleich im Herzen … Zärtlichkeit, … Mitleid und … Sorge um die Menschen vorhanden (sind).

 

Papst Franziskus – in seinem Schreiben Laudato si

 

(in: Laudato si – Enzyklika von Papst Franziskus über die Sorge für das gemeinsame Haus; LIBRERIA EDITRICE VATICANA 2015, N° 90 & 91)

 

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=20575