Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Was ich brauche, um meine Sehnsucht zu stillen, das kann ich mir selbst nicht geben,- dazu brauch ich ein Gegenüber….
Wer keinen Hunger hat, ist satt, wer keinen Durst hat ist – ja was? Die deutsche Sprache hat kein Wort dafür. Das passt.
Unsere Sehnsucht wird nie auf Dauer gestillt sein, und das ist auch gut so. Die Sehnsucht wach halten, heißt auch die Sehnsucht nach dem anderen wach halten. Und nach Gott. Uns immer wieder aufmachen, an den Brunnen setzen und sehen, wer dort auf uns wartet.

Andrea Busse, Pfarrerin in Kairo
Predigt von Andrea Busse, ZDF- Gottesdienst am 26.1.14

https://www.kirche-im-swr.de/?m=20180