Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Akim und Pascal sind ein starkes Team, sie nennen sich „Black / White“. Schwarz-weiß: passender könnte der Name für die beiden mutigen  Männer gar nicht sein. Denn Akim kam vor vielen Jahren aus dem afrikanischen Kongo nach Deutschland, Pascal ist hier geboren. Die beiden Freunde haben zwar eine unterschiedliche Hautfarbe. Aber sie haben vor allen Dingen vieles gemeinsam:  Beide sind 20 Jahre alt. Beide sind knapp 1,90 Meter groß. Und beide lieben Fußball. Akim, Typ Jerome Boateng, und Pascal, Typ Mats Hummels – sie spielen beide auf der Position des Verteidigers. Sie verteidigen jedoch nicht nur das eigene Tor, sondern auch Werte, von denen sie überzeugt sind. Auf dem Fußballplatz müssen sie jedoch erleben, wie diese Werte manchmal mit Füßen getreten werden. Akim muss sich von den gegnerischen Fans Sätze anhören wie: „Geh wieder in dein Land zurück“. Oder „Der Affe da!“ Das trifft ihn und es fällt ihm manchmal schwer sich zusammenzureißen.  Gewalt ist für ihn keine Lösung. Resignieren aber auch nicht.

Anfang des Jahres gründen Akim und Pascal aus Neuwied am Rhein deshalb das „Team Black/White“. Seit dem engagieren sich die beiden in den sozialen Netzwerken gegen Rassismus. Viele Menschen folgen ihrem Aufruf im Internet. Auf eigenen Schwarz-weiß-Fotos rufen sie zu einem friedlichen Miteinander der Kulturen auf. Die beiden gehen auch in Schulen oder verteilen Flyer ihrer Aktion in Fußgängerzonen. Und sie können sich über erste Erfolge freuen:  Viele wollen mitmachen – deutschlandweit. Die beiden Freunde sind froh über ihre Aktion:„ Immer mehr junge Leute aus verschiedenen Kulturen bringen sich ein und reden miteinander - und nicht übereinander.“

Beim Surfen im Internet finde ich auf der Seite des Team Black/White auch einen Auszug aus einer Predigt von  Martin Luther King. Dort heißt es: „Wir träumen davon, dass eines Tages die Menschen sich erheben und einsehen werden, dass sie geschaffen wurden, um als Brüder und Schwestern miteinander zu leben."  Ein halbes Jahrhundert ist das nun her. Die Botschaft ist noch immer aktuell: Jeder Mensch ist ein einmaliges Abbild Gottes - ganz egal, welche Hautfarbe oder Herkunft er hat. Es gibt keinen Grund für schwarz-weiß Malerei. Wir sind ein Team.  Akim und Pascal machen es vor.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=20094