Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Die freie Journalisten Ulrike Meyer-Timpe hat Ärzte begleitet, die Flüchtlinge ehrenamtlich versorgen. Ihre Erfahrungen dabei finde ich beunruhigend. Sie berichtet:

„Es ist eigentlich unvorstellbar: Im reichen Deutschland sterben Menschen, weil sie medizinisch nicht versorgt werden. Dabei verpflichtete sich die Bundesrepublik schon vor Jahrzehnten, […] die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass ‚jedermann im Krankheitsfall in den Genuss medizinischer Einrichtungen und ärztlicher Betreuung‘ kommt. Trotzdem bleibt den […] Menschen, die keine gültigen Papiere haben, der Zugang zum Gesundheitswesen weitgehend verwehrt.“ [...] Meyer-Timpes Resultat: „Der Staat ist verpflichtet, allen Menschen auf seinem Territorium medizinische Hilfe zu ermöglichen. Aber faktisch ist es so, dass Deutschland diese Aufgabe freiwilligen Helfern überlässt. [...] Eine neue bundesweite Lösung ist nötig.“

Ulrike Meyer-Timpe
Ärzte mit Grenzen
In: ZEITWISSEN, August/September 2010

https://www.kirche-im-swr.de/?m=19569