Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Den Treppenaufgang zur Heilig-Rock-Kapelle des Trierer Doms schmücken zwei beindruckende Statuen. Links – in feierlicher Pose – der römische Kaiser Konstantin und rechts daneben Helena, seine Mutter. In umfangreichen Ausstellungen wird Konstantin in diesem Jahr in Trier gewürdigt. Für die Geschichte des Christentums ist er wichtig geworden. Anfang des vierten Jahrhunderts ordnet er an: Das Christentum ist eine gleichberechtigte Religion, die Christen können öffentlich ihren Glauben bekennen. Die Christenverfolgungen seiner Vorgänger sind damit beendet. Und Helena, warum ist sie wichtig? Die Katholische Kirche sieht in der hl. Helena eine Frau, die in den wichtigen Jahren ihres Lebens unterwegs war in „Sachen Glauben“. Das war ihr keineswegs in die Wiege gelegt. Um das Jahr 250 wird sie geboren – als Tochter einer Gastwirtsfamilie. Die junge Frau lernt einen römischen Offizier kennen und lieben. Der gemeinsame Sohn Konstantin kommt zur Welt – unehelich. Der Offizier wird Kaiser, Konstantin kommt zu seinem Vater. Nach dem Tod des Vaters übernimmt er dessen Heer, wird zum Kaiser ausgerufen und wählt Trier zu seinem Regierungssitz, jedenfalls für ein paar Jahre. Seine Mutter Helena holt er zu sich. Nachdem sie den christlichen Glauben angenommen hat, reist sie als eine der ersten Frauen ins Heilige Land. Es ist ihr wichtig, auf den Spuren Jesu unterwegs zu sein. Das wird in vielen Legenden ausführlich gewürdigt. So wird erzählt, sie habe in Jerusalem das Kreuz Jesu aufgefunden. Zudem habe sie die Kreuznägel und das Gewand Christi selbst nach Trier gebracht. Dem Trierer Bischof Agritius soll Helena ihren Palast geschenkt haben. An seiner Stelle wird dann die große Doppelkathedrale errichtet – die Keimzelle des heutigen Doms. Die hl. Helena ist eine der eindrucksvollsten Persönlichkeiten in der Geschichte des Christentums. Heute ist ihr Namenstag. Herzlichen Glückwunsch allen, die Helena oder Helene heißen.
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1955