Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Wie genießt man Advent und Weihnachten?
Dazu meinte der Schriftsteller und Nobelpreisträger Hermann Hesse:

„Auch früher schon bekam ich vor Weihnachten immer leise Widerstände.
So einen etwas unangenehmen Geschmack auf der Zunge:
wie bei einer Sache, welche zwar hübsch, aber nicht ganz echt ist;
eine Sache, welche zwar allgemein Achtung genießt,
der man aber eigentlich doch ein wenig misstraut.
Darum sage ich jetzt: Betrügt euch nicht mehr länger selbst!
Seid nicht immer wieder zufrieden mit diesen sentimentalen Gefühlen!
Verlangt mehr von euch!
Denn die Liebe und die Freude und dieses geheimnisvolle Ding,
das wir Glück nennen, ist nicht da und dort zu kaufen,
sondern steckt schon längst in uns drin, in uns selbst!“

Hermann Hesse, „Weihnacht“; in:
Walter Jens (Hg.), „Es begibt sich aber zu der Zeit“,
Radius-Verlag-GmbH Stuttgart 1989

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=18790