Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Im Advent feiern Christen, dass Gott ihnen nahe kommt.
Aber wo merkt man was von Gottes Nähe?
Dem Schauspieler Harald Krassnitzer geht es so:

„Manchmal spüre ich die Nähe Gottes.
Dann fühle ich so etwas wie die Nähe eines bestimmten guten Geistes – ja.
Das ist etwas Schönes und etwas Gutes – ja.
In Momenten der Verzagtheit denke ich manchmal:
Ach Gott, warum jetzt wieder dieser Mist?
Und plötzlich kommt aus irgendeiner Ecke etwas rein,
das mir eine große Freude bereitet.
Darüber freue ich mich und denke dann:
Was ist das für ein komisches Zeichen?
Das erheitert mich; das befreit mich; und ich merke,
wie sich mein Seelenkrampf löst.“

„Was für ein komisches Zeichen – alle drei Wochen finde ich einen Cent“,
Harald Krassnitzer im Gespräch mit Dirk von Nayhauß; in:
Magazin „Chrismon“, Nr.10/2014

https://www.kirche-im-swr.de/?m=18789