Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR4 Abendgedanken

Georg lässt sich taufen.
Das ist die Nachricht bei unserem Jahrgangstreffen gewesen.
„Hast Du schon gehört? Georg lässt sich taufen.“ Überraschte Gesichter, irritierte Rückfragen.
Georg? Der ist nie in Reli gewesen, damals in der Schule. Seine Eltern hatten ihn nicht taufen lassen und Reli war einfach daheim kein Thema. Jetzt ist er Mitte 40, macht irgendwas mit Computern, ist längst Familienvater. Und jetzt lässt er sich taufen?
Spannend. Natürlich hat mich das interessiert. Irgendwann an diesem Abend sind Georg und ich mit einem Glas Bier in der Hand nebeneinander gestanden. Ich habe ihn gefragt, wie das eigentlich gekommen ist mit seiner Taufe. Georg hat angefangen zu erzählen. Eigentlich ist das eine ganz normale Geschichte gewesen. Szenen aus einem ganz normalen Leben. Wie die Kinder ihm immer Löcher in den Bauch gefragt haben. Wie dankbar er ist für seine Frau – für ihn ist es die erste Ehe, für sie die zweite. Wie das war, als der Vater gestorben ist. Wie es ihm so bei der Arbeit geht und dass er sich inzwischen selbständig gemacht hat.
Szenen aus einem ganz normalen Leben. Da hat kein religiöser Blitz eingeschlagen oder so was. „Aber“, so hat Georg erzählt, „es hat sich was geändert. Vielleicht habe ich mich geändert. Erklären kann ich’s eigentlich nicht. Ich habe angefangen, mich mit Glaubensfragen zu beschäftigen. Dann habe ich mal mit Freunden diskutiert, im Internet manches nachgelesen. Ob ich jetzt so richtig glaube, weiß ich nicht. Und ich kenne mich nicht gut aus. Aber es zieht mich da hin. Deshalb lass ich mich taufen.“
Mich hat beeindruckt, was Georg da erlebt hat. Dass sein Leben nicht einfach festgezurrt ist und dann geht da nichts mehr. Er ist unterwegs und unterwegs verändert sich manches. Hat Gott seinen Weg gekreuzt? Oder war Gott sowieso von Anfang an mit dabei? Vielleicht schließt sich das auch gar nicht gegenseitig aus. Bei der Taufe wird Georg jedenfalls gesegnet werden. Der Pfarrer oder die Pfarrerin sagt zu ihm: „Gott geht mit dir mit – wohin du auch gehst.“ Für Georg eine richtig gute Sache.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=18659