Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Ansichtskarten sind wunderbar. Bestimmt haben sie auch wieder welche bekommen. Man schreibt sich aus dem Urlaub. Danke für die Karte! Eigentlich sind sie alle gleich: Die Sonne so sonnig, der Himmel so blau. Alles leuchtet und strahlt- egal wo, egal wie weit weg.  Diese Art  Ansichtskarten zeigen: So muss der Urlaub sein. Heiter, warm, fröhlich hell. Wehe, es ist anders, dann ist das nicht in Ordnung. Dann erlebt man keinen blauen Himmel, sondern sein blaues Wunder. Dann ist das kein Urlaub mit ordentlicher Ansicht. Von Wegen! Alles Betrug. In Holland habe ich in diesem Sommer zum ersten Mal ehrliche Ansichtskarten gefunden, auf denen echtes schlechtes Wetter  zu sehen ist. Man friert schon beim Hinschauen. In unserem Fall stimmten diese Art Ansichtskarte und die vorherrschende Wetterkarte exakt überein. Die Sonne und wir - wir haben sozusagen gleichzeitig Urlaub gemacht und waren eben mal weg – und darum diese Ansicht: Grau, nass, kalt, viel Wind und mehr… Aber. Urlaub war es trotzdem. Wir hatten frei, waren fort, hatten Zeit und warme Jacken, Fahrräder und Glück, weil´s zwischendurch jeden Tag auch mal Lichtblicke gegeben hat. Wer sagt denn eigentlich, dass nur blauer Himmel und Sonnenschein  gutes Wetter sind? Und das es richtigen Urlaub nur bei blauem Himmel gibt? Schon der allererste Wetterbericht der Bibel sieht in seiner Prognose alles wechselhaft und sagt: „Solange die Erde steht sollen nicht aufhören: Saat und Ernte, Frist und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht!“ Es ist alle Wetter anders, aber immer wettert es, wie es will. Und alles hat seine Zeit und sein gutes Recht und kommt und geht. Und immer gibt es Möglichkeiten, was draus zu mach en. Alles Ansichtssache. Nicht immer ist es gut, alles nur auf eine Karte zu setzen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=18322