Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

„Warum machst du so ein Gesicht“, frage ich. „Läuft doch alles prima!“
Gestern Abend. 50jähriges Betriebsjubiläum. Ein echter Familienbetrieb. Ein richtiges Galadinner. Tolles Essen, Musik, gute Stimmung.
Die Chefin hat sich gerade neben mich gesetzt.
„Weißt du, was mich fertig macht?“, fragt sie.
Ich schaue in den Raum. Alle Leute feiern, sind fröhlich.
„Was soll sein?“, sage ich, „alle amüsieren sich.“
„Ja“, antwortet sie, „das Problem ist nur: die gehören gar nicht zum Betrieb. Versteht du: Betriebsjubiläum – und meine Leute sind nicht da.“
„Warum denn nicht?“, frage ich.
„Ganz einfach: Ich habe groß eingeladen, alle sollten kommen – aber dann haben mich einige gefragt: Müssen wir da kommen? Ist das Arbeitszeit? Herrscht Anwesenheitspflicht?“
Ich muss lachen: „Wirklich? Das ist ja wie in der Bibel. Wie beim Gleichnis vom großen Festmahl. Da lädt auch einer zum Fest – und keiner will kommen.“
„Und was macht der dann?“, fragt sie.
„Er feiert trotzdem“, sage ich, „nur eben mit anderen Leuten. Er lässt sich seine Party nicht verderben von denen, die keine Lust haben.“
„Ich dachte immer, in der Bibel stehen nur Geschichten über Gott?“, fragt sie.
„Das ist auch eine Geschichte über Gott“, antworte ich, „Gott ist wie dieser Mensch. Gott will auch mit uns feiern. Aber es gibt immer Leute, die keine Lust haben. Gott macht das zwar viel aus, aber er lässt sich die Laune nicht verderben. Er feiert trotzdem. Und er geht hin und sucht solange, bis er Gäste gefunden hat, die Lust haben. Er lädt alle ein und wer will kommt. Jeder hat die Wahl – keiner wird gezwungen.“
„So habe ich das auch gemacht“, sagt sie. „Keine Anwesenheitspflicht. Nur die, die wollen.“
„Und?“, frage ich, „das ist doch auch gut. Sonst hätten wir hier viele mit schlechter Laune da sitzen. Jetzt ist es aber doch ein schönes Fest. Und es bringt doch nichts, sich die Party verderben zu lassen. Wer nicht will, muss nicht kommen. Aber jeder ist eingeladen.“
„Also“, sagt sie, „dann machen wir jetzt mal das Beste draus. Willst du tanzen?“

https://www.kirche-im-swr.de/?m=18256