Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Reinhold Stecher war österreichischer Theologe und Bischof von Innsbruck. Er macht sich Gedanken zur Stille:

Wie laut ist die Welt, die wir uns gebaut haben. Alles laut: Motoren, (…) Lautsprecher, Lichter, Farben (…)! Wir haben das Dasein zur Diskothek gemacht… Wenn ich (…) aber (…) in die (…) Bergketten, (…) Wände und Täler horche, dann weht mich die Stille an. Wenn ein Stein fällt, dann wird der Ton wie eine Kostbarkeit (…) im Echo weitergereicht.

Ist uns schon einmal aufgefallen, dass unsere Straßenzüge und Häuserschluchten kein Echo kennen? Das gilt aber nicht nur für die äußere Welt, das gilt auch für die Seele des modernen Menschen. In uns kann nichts mehr nachhallen. Die Eindrücke, Reize und Erlebnisse überschlagen sich. Da kann nichts mehr ausschwingen. Und so sind nicht nur unsere Trommelfelle lärmgeschädigt, sondern auch unsere Herzen. Der Mensch verliert die Dimension der Tiefe. (…)

Quelle:Michael Albus: Stundenbuch der Berge, Kreuz Verlag, Stuttgart 2003, S. 109

https://www.kirche-im-swr.de/?m=18092