Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Hitler hat stets damit gearbeitet, Vorurteile, Feindschaften und Haß zu schüren. Die Bitte an die jungen Menschen lautet: Lassen Sie sich nicht hineintreiben in Feindschaft und Haß gegen andere Menschen, gegen Russen oder Amerikaner, gegen Juden oder gegen Türken, gegen Alternative oder gegen Konservative, gegen Schwarz oder gegen Weiß.

Lernen Sie, miteinander zu leben, nicht gegeneinander.

... Arbeiten wir für den Frieden. Halten wir uns an das Recht. Dienen wir … der Gerechtigkeit. Schauen wir am heutigen 8. Mai, so gut wir es können, der Wahrheit ins Auge.

Bundespräsident Richard von Weizsäcker – in seiner Rede zum vierzigsten Jahrestag der deutschen Kapitulation 1945. Morgen ist in Russland Tag des Sieges – und in den Nachbarländern hoffentlich ein Friedenstag!

(in: Webarchiv des Deutschen Bundestages: Ansprache des Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker am 8. Mai 1985 im Plenarsaal des Deutschen Bundestages zum 40. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkrieges.)

 

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=17506