Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

 Einer meiner Lieblingssongs: „Easy“ von Lionel Richie. Ich mag den Song, weil er so klingt wie er heißt, easy eben: locker, leicht, entspannt. Und dann gibt es noch diesen Zusatz, diesen Refrain: „easy like a Sunday morning.“ Das gefällt mir besonders, weil ich weiß, wie sich ein Sonntagmorgen im Idealfall anfühlt. Es ist ruhiger als sonst, alles geht langsamer, das Alltagskarussell steht still. Ich arbeite nichts, bin ein paar Stunden nicht erreichbar und auch nicht im Netz unterwegs, sondern nur bei mir selbst. Ich brauch diesen Tag, besonders diesen Sonntagmorgen, an dem ich den Kaffee oder Tee mit viel mehr Zeit trinke als sonst. Bestenfalls bei schönem Wetter auf dem Balkon, der Terrasse  oder im Garten. Der Sonntagmorgen holt ein Stück Paradies zurück. Wenn ich mich von inneren und äußeren Zwängen befreien kann, mir selbst wieder näher kommen kann: „“Everybody wants me to be what they want me to be“ singt Lionel Richie „jeder will mich so haben wie er mich haben will. Und Lionel Richie sagt No! I wanna be high, so high, I wann be free, free to know the things I do are right, I wanna be free, just me.!“ Ich will high sein, losgelöst, weit weg von allen Zwängen, frei sein und wissen, dass das was ich tue für mich stimmt, ich will frei sein, einfach ich selbst sein.“ Dann werd ich locker, leicht, easy. Easy like a Sunday morning. Genau dazu ist der Sonntag auch da: Wieder lockerer werden, wieder leichter werden, entspannter. An Leib und Seele. 1x die Woche. So sein wie das Leben leider viel zu wenig ist. Aber immer wieder sein sollte: easy…!

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=17495