Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Brief an die Enkelin von Joachim Gauck
Liebe Josefine,
es ist ein großes Geheimnis, dass, wenn wir selber verzagt sind, oft Menschen da sind, die einen stabileren Grund unter den Füßen haben oder einen Kern in sich, dem sie trauen.
Die Menschen, denen ich nachlebe, hatten ihn aus ihrem Glauben. Sie vertrauten darauf, dass dieses Bibelwort stimmt: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein…
Zu hören, zu glauben, sich darauf zu verlassen, dass wir ganz zuletzt … nicht mehr unserer Angst gehören, sondern Gott, dass eine stärkere Liebe existiert als die, die wir Menschen zustande bringen,
das, Josefine, lässt manche Menschen Hoffnung finden,
wenn andere aufgeben…
Wir können Angst nicht aus der Welt vertreiben. Aber Gott und Menschen sei Dank- sie bleibt nicht unsere Herrin. …
Weit wird das Land, wenn Menschen das glauben, und ruhig unser ängstliches Herz. Das meint, darauf hofft und das glaubt
Dein Großvater

Aus: Klaus Möllering (Hg), Worauf du dich verlassen kannst, Prominente schreiben ihren Enkeln, ev. Verlagsanstalt, Leipzig 2011, 11.Auflage

https://www.kirche-im-swr.de/?m=16558