Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Sven schreibt vor kurzem in seiner Religionsarbeit: „Mein Leben ist immer nur Fragment. Wie ein Puzzleteil. Es ist wohl nie als Ganzes zu verstehen, nur bruchstückhaft. In Fragmenten, kleinen Einheiten sozusagen. Und oft kann ich erst im Nachhinein verstehen, wozu etwas gut war."
Ich staune und lese neugierig weiter. Er schreibt: „Mein ganzes Leben ist eine von Gott geschenkte Zeit. Mein Tun und Machen liegt in meiner Hand. Ich bin frei. Nein, Gott lebt nicht mein Leben. Das muss ich selber tun. Es gibt auch keine Garantie für ein gelingendes Leben. Aber darum muss es ja auch gar nicht gehen. Auch das Kreuz von Jesus ist ja kein Symbol für gelingendes Leben. Es ist vielmehr ein Zeichen für Mut, es soll mir Kraft geben nach vorne zu blicken und eigene Schritte zu gehen, mein Leben selbst zu gestalten."
„Gott gibt mir auch keine Erklärung, warum manchmal schlimme Dinge in meinem Leben geschehen. Warum bin ich vielleicht von anderen Menschen schon öfters aufs Kreuz gelegt worden? Leid ergibt niemals Sinn aus der Perspektive Gottes. Gott lebt nicht unser Leben. Wir müssen es selbst in die Hand nehmen. Aber er führt mich an der Hand und richtet mich auf, wenn ich danieder liege oder aufs Kreuz gelegt werde. Das Symbol Kreuz steht für den Glauben, den Mut und die Kraft sein eigenes Leben zu leben und immer wieder aufzustehen."
Was für Sätze! Geschrieben von Sven in einer Klassenarbeit Religion, Klassenstufe 12. Ich habe in 20 Jahren Schulunterricht so etwas noch nicht gelesen! So feinsinnig, so rund. Da ist was angekommen bei den Schülerinnen und Schülern, denke ich. Da ist vielleicht Gott selbst angekommen. Und ich bin dankbar, dass junge Menschen so interessiert sind an religiösen Fragen. Ich merke, es lohnt sich der Jugend zuzuhören. Denn dabei lerne ich immer etwas für mich:
Stimmt, mein Leben ist immer nur Fragment, es ist für mich nur in Bruchstücken zu sehen und zu verstehen. Bin heute von Gott begleitet. Und bin frei zum Leben und auch frei zum loben: Danke, Sven für deine Worte: den Tag heute nehme ich gerne als geschenkte Zeit aus Gottes Hand. Möchte heute etwas Schönes mit meiner Zeit anfangen. Das Leben spüren. Ein Fragment, ein neues Puzzleteil meines Lebens gestalten und dazutun.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=15914