Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Es ist gar nicht einfach, das Verhältnis von Gott und Mensch zu beschreiben! Beim Schweizer Sänger und Liedermacher Stephan Sulke klingt das so:

„Ich fühle mich als Teil der Schöpfung. Ich sage das ganz bescheiden, aber ich habe manchmal das Gefühl, dass der göttliche Funke nicht draußen ist, sondern drinnen, also dass das Göttliche in einem drin ist. Das Leben ist das Göttliche und man selbst ist ein Teil des Gesamtwunders. [...] Ja, ich habe das Gefühl, dass Gott auch mich braucht. Ich möchte nicht falsch verstanden werden, ich sage das in einer totalen Bescheidenheit. Es braucht ja irgendeine Figur auf der anderen Seite. Wenn die Natur nicht jemanden hat, der da sitzt und sieht, wie schön das Alles ist, dann ist ja alles für die Katz."

https://www.kirche-im-swr.de/?m=15741